{{ Suche }}

Überblick Ultrafeinstaub

Als Ultrafeinstaub wird die Feinstaubfraktion bezeichnet, deren Partikel einen Durchmesser von weniger als 0,1 µm (100 nm) besitzen. Wissenschaftliche Untersuchungen der letzten Jahre zeigen, dass ultrafeine Partikel mit großer Wahrscheinlichkeit aufgrund ihrer geringen Größe tief in die Lunge eindringen und von dort in andere Gewebe des Körpers und in den Blutkreislauf gelangen können. Es wird vermutet, dass sich ultrafeine Partikel negativ auf das Atmungs- und Herz-/Kreislaufsystem auswirken.